DE-zentrada-network-Welcome-784-2016

Gewinnen Sie im Großhandelseinkauf als Mitglied im zentrada.network.

Die Leistungen und Services sind exklusiv für Wiederverkäufer mit einer kostenfreien Mitgliedschaft im zentrada.network nutzbar.

Weiter zu mehr Info und kostenfreier Mitgliedschaft ...

Weiter zum Lieferantenübersicht ...

Weiter zum Login ...

 
Produkte
zentrada.magazin
Märkte & Macher
Trends & Themen
09.10.2009
So farbig wird Weihnachten 2009
Lasierte Nussknacker, Pyramiden, Glaskugeln und Dekofiguren - die Möglichkeiten, die eigenen vier Wände weihnachtlich zu gestalten, sind vielfältig. Weihnachten ist das Fest der Besinnung, aber bunt darf es trotzdem zugehen. Gefragt sind nicht nur gedeckte Farben - Gold und Violett finden sich auf dem Weihnachtsbaum wieder. Bei den Materialien geht der Trend vor allem hin zur Natürlichkeit. Ahorn, Linde, weiße Erle oder Tanne werden eingesetzt.
Bild 808-359_Lichtbehaeltnisse_aus_Glasgr.jpg
Mit zauberhaften Ideen wird schon das Einpacken der Weihnachtsgeschenke zur Freude. Kreativ und mit einer Extra-Überraschung verzierte Präsente versüßen das Fest der Feste und machen bereits im Vorfeld Lust auf die Feiertage. Und es ist gar nicht so schwierig, die Gaben ansprechend zu verpacken. Für edle Kontraste einfach eine weiße Geschenkschachtel mit einer Schleife aus rotem Band zubinden und mit köstlichen "Mon Chéri"-Pralinen verzieren. An ein Weihnachtsfest in einem feinen Landhaus erinnert ein einfallsreich dekoriertes Einweckglas: Erst Kunstschnee in das Glas einfüllen, dann folgen Pralinen in edlem Braun wie "Ferrero Rondnoir" und golden schimmernde Weihnachtskugeln. Braun und Gold bilden einen wunderbaren Kontrast und die perfekte Umgebung für ein mit viel Liebe ausgesuchtes Geschenk - etwa für ein kleines Schmuckstück. Zum Schluss den Deckel des Glases mit einer farblich abgestimmten Schleife verschließen. Mit dieser Idee können sogar Ungeübte ein Präsent gestalten, das alle Blicke auf sich zieht. Besonders zart wirken süße Extras in einem Organzabeutel, die das Geschenk verzieren. Ausgewähltes Geschenkpapier und aufeinander abgestimmte Schleifenbänder in Weiß und Gold passen sehr gut zu golden glänzenden Überraschungen wie "Rocher". Solch eine Verpackung bringt noch mehr Glanz ins Weihnachtszimmer.

Angesagt: Basteln und Dekorieren
Interessant und beruhigend dabei ist, dass gerade zur Weihnachtszeit das Basteln und Dekorieren, mithin also das Verschönern der eigenen vier Wände, dem digitalen Zeitvertreib deutlich den Rang abläuft. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich in Deutschland selbst zusammengestellte Landschaften aus Lichthäusern und Miniaturen. In vielen Haushalten ist die ganze Familie an Planung und Aufbau des Dorfes beteiligt, denn dieses Hobby ist so einfach, dass es sich auch für die Kleinsten eignet. Bei der Kreation kann aus einer großen Auswahl der verschiedensten Figuren, Stadthäuser oder Stadtlandschaften gewählt werden. Diverses Zubehör erlaubt eine Planung bis ins kleinste Detail. So erreicht die winterliche Lebhaftigkeit die Wohnzimmer. Ob rustikales Fachwerkhaus, imposante Kirchen oder das romantische Bauernhaus – Lichthäuser gibt’s für jeden Geschmack und in vielen verschiedenen Größen. Oft handelt es sich um originalgetreue Nachbildungen von besonders reizvollen, markanten Gebäuden, was der Winterlandschaft zudem einen authentischen Charakter gibt. Qualitativ hochwertige Lichthäuser und Miniaturen werden aus edlem Porzellan gefertigt und kunstvoll von Hand bemalt. Die meisten Lichthäuser lassen sich elektrisch beleuchten. Bezaubernd schimmert dann das Licht durch die hellen Porzellanflächen und strahlt durch die Fensteröffnungen. Viele dieser Unikate haben neben ihrer dekorativen Eignung auch einen Sammlerwert. 

Natur ist Trumpf
„Der absolute Trend bei Erzgebirgsartikeln ist auch in diesem Jahr wieder die Farbe Natur, wobei die interessante Natur-Farbgestaltung durch Verwendung verschiedener Naturhölzer zum Ausdruck kommt“, berichtet Felicitas Höptner vom Rothenburger Unternehmen Käthe Wohlfahrt. Eingesetzt werden beispielsweise Ahorn, Kirschbaum, Linde, hellrote Fichte, weiße Erle oder auch Tanne. Ebenfalls im Trend: Nussknacker und Pyramiden. Bei Nussknackern geben vor allem lasierte Modelle in Verbindung mit naturfarbenen Hölzern den Ton an. „Auch in diesem Jahr setzt sich der Trend mit Teelicht-Pyramiden fort. Diese Pyramiden werden mit handelsüblichen Teelichtern statt Kerzen betrieben. Viele Hersteller bieten jetzt einzelne Teelichteinsätze für die Kerzenhalter der Pyramiden an“, so Höptner.
Behängt wird der Weihnachtsbaum in diesem Jahr zudem mit Glaskugeln. Trendige Farben sind dabei Silber, Weiß, Lila, Aubergine und „beerige“ Farben wie Brombeer, Himbeer oder auch Fuchsia. Traditionelle Farben wie Rot, Gold, Champagner oder Silber sind ebenfalls gefragt. „Rückläufig in der Nachfrage sind die Kombinationen Schwarz mit Weiß und Terrakotta mit Orange“, erklärt Felicitas Höptner. Desweiteren hält der Retro-Look auch Einzug im Bereich der Weihnachtsdekoration. „Die Kugeln werden immer reicher mit Glitzer und Perlen verziert“, so Höptner. Im Bereich Formglas bleiben Glasvögel in sämtlichen Farben und Größen aktuell.

Opulente Weihnachtsdekoration
Bei der aktuellen Kollektion von Krebs Glas Lauscha spielt Russlands Opulenz eine große Rolle. Davon ließen sich die Designer inspirieren. Die Weihnachtstradition in Russland ist eine ganz andere als in Deutschland und den meisten anderen Ländern. Wenn die Europäer und Amerikaner anfangen zu überlegen, wo sie ihren Weihnachtsbaum entsorgen können, fangen die russischen Weihnachtsvorbereitungen erst an. Viel farbenprächtiger und opulenter wird dort der Weihnachtsbaum geschmückt. So gibt es bei Krebs Glas Lausch unter anderem zwei Themen, die dieses aufgreifen: „Jolka“ und „Zarenpracht“. Bei der „Zarenpracht“ gibt es beispielsweise viele Formen mit Reflexen, funkelnde Kristallsteine und russische Ornamente. Metalliklacke bei den Kugeln sorgen für prachtvolle Akzente. So wirkt der Weichnachtsbaum fantasievoll, opulent und zauberhaft. 
Weitere Themen bei Krebs Glas Lauscha: „Waldweihnacht“ und „Winternacht“. Das Thema Waldweihnacht zeigt viel Schneeweiß in Kombination mit Brauntönen. Von einem Winterwald inspiriert, kreierten der Christbaumschmuck-Hersteller lieblich schneebedeckte Häuser, Pilze, Tannenzapfen und Blätter. Die zart beglimmerten Kugeln und Formen wirken, als ob frisch gefallener Schnee auf ihnen liegt. Beim Thema Winternacht feiert die Farbe Blau eine Rückkehr. So kommen edelste Blautöne, von hell bis dunkel, zum Einsatz. Die blauen Kugeln und Formen sind mit weißem Glitzer verziert. Silber dient sozusagen als Begleiter. 

Weihnachtsdeko mit Pfiff
Bei la vida spielen unter anderem die Glasfiguren Nico und Klausi im Bereich Weihnachtsdekoration eine Rolle. Den besonderen Pfiff verleihen die beiden. Klausi ist der spritzige, smarte Weihnachtsmann, Nico dagegen eher der runde, gemütliche Typ.
Die Adventsstecker Dewa aus schwarzem Metall sind das praktische Utensil für den Adventskranz. Kerzen müssen nicht mehr umständlich mit Draht befestigt werden. Man stell sie einfach in den Kerzenstecker, der dann in den Kranz gesteckt werden kann. Die Serien Becky, Eckhard, Nelli und Anita verbinden klassische Glasgefäßformen wie ein Vierkantgefäß oder eine Leuchter mit modernen Farben. Die Serien gibt es in den Farben Creme, Mokka und Rot. Die Kerzenschale Poldi von la vida kann als Alternative zum herkömmlichen Adventskranz oder Weihnachtsgesteck eingesetzt werden. Die Schale bietet Raum für weihnachtliche Dekoration oder Tannengrün. Die Serie Poldi besteht aus heller Keramik und es gibt sie mit einem oder vier Kerzentellern aus Metall. 

Gefragt: Gold, Violett und Dunkelbraun
Dekoprodukte für die Weihnachtszeit gibt es auch bei der Gries Deco Company. Mit der Marke DEPOT gibt es dort zahlreiche Produkte für die „schönste Zeit des Jahres“. Drei Themen stehen im Mittelpunkt: Nordic Winter, Golden Glory und Weihnachtsglanz. Bei Nordic Winter spielen warme Farben und Materialien wie Holz, Wolle oder Filz die große Rolle – die Wohnung bekommt so weihnachtlich-skandinavisches Flair. Für Überraschung sorgen Adventskalender für Groß und Klein. Mit der Linie Golden Glory halten funkelnde Accessoires Einzug in den heimischen vier Wänden. Pailletten besetzte Kissen, gläserne Windlichter und schimmernde Kugeln sollen die Festtage prachtvoll ins Szene setzen. Neben Gold dominieren die Farben Violett und Dunkelbraun. Kieferzapfen, glitzernde Zweige und Blüten schaffen Kontraste zu Glas und Metall. Beim Weihnachtsglanz lassen geschmückte Tannenkränze und –girlanden für draußen und drinnen triste Wintertage erstrahlen. Zum Einsatz kommt ebenfalls rot-goldener Tischschmuck.