Produkte
zentrada.magazin
Märkte & Macher
Trends & Themen
11.06.2010
Wellness-Trends 2010
Die Wellness-Branche kann sich nicht über mangelnde Kundschaft beschweren. Gesundheit und Wohlbefinden haben für viele Menschen oberste Priorität. Das darf dann auch gerne etwas kosten. Dabei muss Wellness nicht unbedingt teuer sein. Der Markt hat sich auf die Wünsche Wellness-Begeisterter eingestellt und hält sämtliche Produkte parat. Was derzeit angesagt ist, darüber informiert Sie unser Wellness-Special in dieser Ausgabe.
Bild 34449pn_bild1_Foto_djd_Jentschura_Internationalgr.jpg
Wellness ist gefragt. Gesundheit und Nachhaltigkeit kommen gut an – das geben auch zahlreiche Wirtschaftsprognosen an. Wer von Stress und Alltag „entfliehen“ möchte, gönnt sich ein Wellnesswochenende oder entspannt einfach für mehrere Stunden und läd den Akku wieder auf. Für Menschen wird es immer wichtiger, gesund und vital zu altern – ihre Gesunheit bis ins hohe Alter zu erhalten und fit zu bleiben.

Bandage für Nordic Walking
Mit der NordiWalk Bandage für den Rücken gibt es aus dem Hause Werkmeister das passende Produkt für die Trendsportarte Nordic Walking. Für alle, die sich mit Nordic Walking aktiv draußen bewegen möchten, hilft die federleichte Bandage NordiWalk. Sie stützt die Wirbelsäule, richtet sie gleichzeitig auf und stabilisiert den oftmals anfälligen Kreuzbein-Lendenbereich. Die NordiWalk Bandage hilft gerade im kritischen Anfangsstadium, aber auch danach, den Spaß an der Sportart zu erhalten. Zudem schützt sie mit ihrem innovativen Outlast-Temperaturpuffer im Lendenbereich vor Überhitzung und Unterkühlung. Millionen kleiner Mikrokapseln wirken temperaturausgleichend, fast wie eine Klimaanlage. In der Aufwärmphase wird die überschüssige Wärme an den Körper zurückgegeben. In Kombination mit dem atmungsaktiven Tactel Bandagematerial bedeutet das weniger Überhitzen, weniger Auskühlung, gleichmäßige Wärmeverteilung und aktiver Temperaturausgleich. Durch den Einsatz hochwertiger Materialien spürt man die leichte Bandage kaum. Zusätzlich zu der Multifunktionstasche für beispielsweise Handy, MP3-Player und Schlüssel gibt es das Werkmeister-Produkt auch in zwei verschiedenen Ausführungen. NordiWalk gibt es in fünf verschiedenen Größen auch für kräftig gebaute Menschen bis 130 cm Bauchumfang.

Fit durch Entspannungsbäder
Wohlbefinden fängt für viele Menschen im Badezimmer an. Nach einem anstrengenden Tag freuen sich vor allem viele Frauen auf ein entspannendes Bad. Denn eine kleine Auszeit in der Wanne befreit von den Sorgen des Alltags und streichelt die Seele. Damit im Badezimmer das richtige Wohlgefühl aufkommt, erinnern Profis am 18. September, dem diesjährigen "Tag des Bades", bundesweit daran, was bei der Planung und Renovierung wichtig ist. Doch das Ambiente allein reicht letztlich nicht aus. Zur wirklichen Erholung wird jedes Vollbad nur, wenn auch der Badezusatz stimmt. Das alles wusste schon Cleopatra. Die ägyptische Pharaonin badete den Überlieferungen zufolge ausgiebig in basischer Eselsmilch, um ihre zarte Haut zu pflegen. Dadurch wurde die Haut rein und von sauren Ablagerungen befreit, die Durchblutung wurde gefördert. Mit basisch-mineralischer Körperpflege wie beispielsweise dem Badesalz "MeineBase" nach Dr. h. c. Peter Jentschura lässt sich dieser natürliche Effekt auch heute noch ganz einfach in der eigenen Wanne erzielen. Schon nach einem Bad von einer halben Stunde - noch besser sind 60 bis 90 Minuten - ist die Haut entlastet und gereinigt. Sie fettet selbst nach und wird zart und geschmeidig. Die Anwendungsmöglichkeiten des basisch-mineralischen Badesalzes, das Spuren von acht Edelsteinen enthält, sind vielfältig. Sie reichen von Spülungen und Massagen bis hin zu Inhalationen und Wickelanwendungen. Neben dem Vollbad sind zur Entschlackung des Körpers Fußbäder von 15 bis 60 Minuten gut geeignet. Besonders wirksam sind die Bäder in Kombination mit Bürstungen. Diese verstärken den entschlackenden Effekt. Hat man einmal keine Zeit für ein Bad, ermöglicht ein neues Programm mit basischer Funktionswäsche die Körperreinigung auch über Nacht. 

Luffaseifen mit unterschiedlichen Duftnoten
Spezialisiert in den Bereichen Geschenkartikel und Dekoration hat sich das Unternehmen Puckator. Von Trends im Bereich Wellness berichtet Mitarbeiterin Judith Haaser: „Ein neuer Trend bei Seifenblöcken sind Luffaseifen. Diese Seifen wurden mit Samenkernen und Luffa, einer Kürbisart, die wie ein Schwamm sich im Innern der Seife befindet, hergestellt“. Bei den Anwendungen kann man sich über einen angenehmen Massage- und Peelingeffekt freuen. Die Luffaseifen gibt es in vielen verschiedenen Farben mit Mustern und unterschiedlichsten Duftnoten. Im Bereich Duftlampen kommen die Modelle eher in Schwarz oder Weiß daher und sind so eher schlicht gehalten. Die Formen sind dagegen ausgefallener. „Der Trend geht hier in Richtung modern und minimalistisch“, so Haaser. Jede hängende Keramik-Duftlampe besteht aus einem Holzuntergrund mit einem Metallrahmen, mit dem der mitgelieferte Keramikteller aufgehängt werden kann. Der Teller wird durch ein Teelicht im Keramikkerzenhalter, der in der Vertiefung sitzt, erwärmt. Weitere Wellness-Produkte im Puckator-Sortiment sind die Keramik Buddha-Aschauffänger. Jeder Buddha-Aschauffänger besteht aus Keramik und wurde mit einer glänzenden oder matten Glasur gestaltet und ist zum vertikalen Halten von Räucherstäbchen geeignet. Handtücher zum „Anbeißen“ gehören ebenfalls bald zum Sortiment dazu. „Die Kunden finden ab Juli auch Handtücher in Kuchen und Cup Cake-Formen auf unserer Webseite“, so Judith Haaser. 

Das Kissen für den richtigen Schlaf
Dass ein entspannter und ruhiger Schlaf wichtig für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden sind, darüber ist sich die Medizin einig. Doch nicht immer kommt auch das richtige Kissen zum Einsatz. Die Relaxdays GmbH aus Halle hat das Schlafkissen mit viskoelastischem Schaum im Sortiment (siehe Foto zentrada-special-Kasten). Unterstützt werden dabei der Hals- und Nackenbereich. Die Wirbelsäule wird so während des Schlafes nicht gekrümmt – Verspannungen am nächsten Tag können so verhindert werden. Das Gewicht des Kopfes wird optimal verteilt. Die Halswirbelsäule und der Nacken werden dabei gestützt. Durch den Thermoaktiven Memory Schaumstoff kommt es zu einer gleichmäßigen Druckverteilung auf alle Auflagepunkte des Körpers. Dadurch ergibt sich höchste Entlastung der Muskeln im Schulterbereich. Dies verhindert Verspannungs- und Druckschmerzen beim Schlaf.
Ebenfalls dabei: der vibrierende Massagefrosch. Damit können Schmerzen und Anspannungen vertrieben werden. Er ist geeignet zur Massage zwischendurch. Er liegt praktisch in der Hand und ist wegen des Kunstoffgehäuses auch nicht schwer. Die Wirkung: Nerven werden stimuliert, die Durchblutung gefördert und Verspannungen gelöst.
Eine weitere alternative Behandlung bei Schmerzen bietet das Dittmann Tensgerät 240. Ausschließlich für die äußere Anwendung bestimmt, kann zwischen 13 Anwendungsprogrammen gewählt werden. Die Nerven werden dabei durch Reizstrom stimuliert. Die Intensität und Anwendnungszeit können vor der Anwendung eingestellt werden. 

Massage mit Infrarot
Auch die Bambus-Massagematte aus dem Sortiment der Bremer Wellness&Care Products GmbH soll bei Ermüdungserscheinungen Abhilfe schaffen. Mit Hilfe der acht Motoren und sechs Massagemodi kann die Intensität und Geschwindigkeit beliebig justiert werden. Die Massagematte kann von beiden Seiten verwendet werden. Desweiteren ist das Infrarot Massagegerät 3 in 1 mit zwei austauschbaren Massageaufsätzen (Roller- und Flachaufsatz) ausgestattet. Vier Magnetfelder ermöglichen die Magnettherapie. Der Aufsatz kann leicht abgenommen und anschließend gesäubert werden. 12 Infrarotleuchten sollen die Blutzirkulation fördern. Gleich mit acht Rotations-Massagemotoren ist das Massagekissen „Shiatsu“ ausgestattet. Damit werden Füße, Gesäß, Rücken oder auch Beine massiert. Das Kissen ist ideal für zuhause, kann dank seiner Größe aber auch einfach unterwegs im Auto oder auf Reisen transportiert und eingesetzt werden. 

Wellness-Helfer von Severin
Vom Elektrokleingerätehersteller Severin gibt es ebenfalls praktische Helfer im Bereich Wellness. Der neue Mini-Haarglätter HC 0617 beispielsweise stellt sich dank seiner kompakten Maße als idealer Reisebegleiter vor. Mit einer Plattenabmessung von 15 x 60 mm findet er Platz in jeder Reise- oder Handtasche und ist darüber hinaus ideal, um modische Kurzfrisuren oder einzelne Haarpartien im Stirnbereich in Szene zu setzen.
Mit einer Aufheizzeit von nur 3 Minuten ist der Mini-Haarglätter schnell einsatzbereit. Bei Nichtgebrauch, findet der Mini-Haarglätter Platz in der praktischen Aufbewahrungstasche – auch auf Reisen. Auch in Sachen Haartrockner gibt es Neuigkeiten von Severin. Im handlichen Gehäuse des HT 0112 steckt ein leistungsstarker AC-Motor, der im Gegensatz zu gängigen Gleichstrom-Motoren nicht nur eine höhere Leistung bringt, sondern sich auch durch besondere Langlebigkeit auszeichnet. Die IONIC-Technologie erzeugt negativ geladene Ionen-Partikel und wirkt so einer statischen Aufladung des Haares entgegen. Die optimale Wirkung des Ionen-Systems entfaltet sich dabei dank einer Keramikbeschichtung an den Luftaustrittsgittern.