Produkte
zentrada.magazin
Märkte & Macher
Trends & Themen
07.02.2011
Dekotrends für Frühjahr und Sommer
Langsam aber sicher geht der Winter zu Ende. Die Vorfreude auf das Frühjahr macht sich breit. Dekorative Tristesse in den eigenen vier Wänden braucht keiner. Die kommenden Dekothemen sind zwar manchmal etwas zurückhaltend, versprühen mit vielen leuchtenden Farben aber auch Lebensfreude. Maritime Themen sind gefragt. Ebenfalls begehrt: der Bezug zur Natur.
Bild Huehnergr.jpg

„Die Konsumenten sind von einem tiefen Bedürfnis geprägt, die Schnelllebigkeit hinter sich zu lassen – emotionale Produkte sind gefragt; Produkte zu denen sich eine Bindung aufbauen lässt und die nicht von einem auf den anderen Tag aus der Angebotslandschaft verschwinden“, berichtet Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.
Kontinuität etabliert sich mehr und mehr als Gegenpol zur Schnelllebigkeit. Begriffe wie Qualität und Tradition haben 2010 geprägt - das sind starke Themen, die auch 2011 eine Rolle spielen und in den unterschiedlichsten Themenbereichen präsent sind. Auch Retro-Aspekte setzen sich 2011 durch, so zum Beispiel die 50er Jahre. Diese Aspekte werden aber nicht imitiert, sondern lediglich zitiert. Liebgewonnene Erinnerungen an bestimmte Produkte werden modern umgesetzt und dadurch ‚entstaubt’. Es entsteht ein neuer Begriff von Luxus, nicht mehr vordergründig, sondern Understatement ist gefragt.
„Wohnen ist in erster Linie individuell und drückt den eigenen Stil aus. Trends haben nicht den Anspruch auf allgemeine Gültigkeit. Unsere Trends werden den Konsumenten nicht als komplette Welten übergestülpt. Jeder filtert sich aus den aktuellen Tendenzen das heraus, was ihm gefällt und zu ihm passt, was den persönlichen Stil ergänzt“, so Claudia Herke.

Hauptsache „Feel good“
Bei Ritzenhoff & Breker spielen vor allem frische und natürlich Dekothemen die Hauptrolle. Das Thema „Natur pur“ ist gekennzeichnet durch Naturtöne wie Braun, Beige oder Grün. Die Formen sind natürlich und organisch. Alles wirkt rustikal, handwerklich oder auch authentisch. Die Keramik-Geschirrserie „Korsika“ ist für die Sommersaison vorgesehen und passte ganz besonders gut ins Natur- und Landhaus-Ambiente. 
Nicht-Farben wie Beige, Grau und Weiß geben beim Thema „Feel good“ den Ton an. Die Formen sind modern, schlicht und rund. Die Geschirrserie „Doppio“ überzeugt mit einer zeitlos-schlichten Formensprache und mehr als zehn attraktiven Farbvarianten für jeden Geschmack. Frei nach dem Motto „Mix it!“ lassen sich zwei oder mehrere Farben je nach Stimmung und Anlass auch erstklassig miteinander kombinieren. Das Geschirr ist aus hochwertigem Porzellan und spülmaschinenfest.
Das Dekothema „Farbrausch“ kommt mit frischem Weiß und leuchtenden Grün- und Violett-Tönen daher. Die Geschirrserie „Melodie“ zeichnet sich durch leichte, geschwungene Formen aus, die zusammen ein harmonisches Ganzes ergeben. Die Serie kommt ohne Dekor aus, da die extravagante Formensprache bereits für sich wirkt und alle Blicke auf sich zieht. Das schlichte und dennoch ausgefallene Desing macht „Melodie“ zu einem echten Glanzlicht – egal zu welchen Anlass!“ Zudem ist „Melodie aus hochwertigem „Strengthened Bone China“, einem Material mit attraktiven optischen und qualitativen Eigenschaften: Optik ähnlich Bone China, hervorragende Härte, hohe Beständigkeit gegen Bruch und Temperaturschocks.
Die Geschirrserie „Ocean“ wirkt erfrischend. Teller, Platten und Schalen werden veredelt durch zwei zarte Reliefbögen, die aus dem Inneren „herausfließen“ und am Rand in zwei zierliche Ausbuchtungen münden, die wie ein seichter Wellengang anmuten. Zarte Reliefierungen „umfließen“ auch Tassen und Becher, deren schön geschwungene Henkel leicht flächig ausgeformt sind, so dass sie angenehm in der Hand liegen. 

Maritime Themen dürfen nicht fehlen
Baden Import aus Scheeßel greift bei den Dekothemen den Flair des Maritimen auf. Mit Blau als tonangebender Farbe kommt so das Gefühl von Meer und einer frischen Brise auf. Zum Thema „Sommer“ gehören unter anderem die Aufsteller Ladykopf, die ca. 24 cm groß und aus Poroton sind. Dank des robusten Materials kann sogar eine steife Brise nichts anhaben. Außerdem sind die Segelboot-Aufsteller aus Holz und Stoff mit dabei. Ca. 40 und 60 cm groß, bringen auch noch so große Wellen das Boot nicht zum Kentern. Zum Thema dazu gehören eine Faltbox sowie ein 110 cm großes Padel mit Kleiderhaken. Insgesamt ganz schön tierisch geht es bei den Dekothemen von Baden Import ebenfalls zu. So trohnen die lustigen Tiere auf dem Holzpfosten und genießen den Ausblick. Die Dekoobjekte sind zwischen 18 und 28 cm groß. Für die österliche Note sorgt unter anderem der Aufsteller-Hase, ebenfalls aus Poroton und einer Größe von ca. 20 und 40 cm. Dazu gesellt sich der Aufsteller-Küken aus Metall. Ergänzend kommen die Windlichter und das Vogelhaus dazu – gefertigt aus den Materialien Holz, Glas und Metall.

Natur pur
Accessoires wie zum Beispiel Vorhänge mit kreativen Mustern, Kissen, die die Couch in frischen Farben aufpeppen oder eine stilvolle Vase, die zum Hingucker auf dem Küchentisch wird, verleihen der Wohnung das gewisse Etwas. Mit Liebe ausgesucht machen sie die eigenen vier Wände zu einem Unikat. Auch Lampen in den verschiedensten Größen, Farben und Formen setzen dekorative Akzente. Mit ihrem warmen Lichtschein beleben sie das Zuhause und versprühen Gemütlichkeit. Echtholz pur und faszinierendes Licht bringen die Treibholzleuchten von massivum. Der Onlineshop bietet für die eigenen vier Wände einzigartige Echtholzmöbel, schicke Accessoires und interessante Ideen. Mit den exklusiven Treibholzlampen – die bequem von zu Hause aus über das Internetportal bestellt werden können – erlebt man urwüchsige Natur und sanft illuminierenden Schein. Die stilvollen Holzlampen überzeugen durch ihre einzigartigen Materialien und die anspruchsvolle Verarbeitung. Schon auf den ersten Blick überzeugt das Besondere: Unter einem großen, schicken Schirm beeindruckt der Naturstoff Holz – hart, knorrig und unverwechselbar, wie ihn Umwelt und Witterung haben wachsen lassen. Die Natur kennt kein Lineal, keine rechten Winkel oder gehobelten Oberflächen. Die Treibholzleuchten bringen genau diese Natürlichkeit ins persönliche Ambiente. Dabei sind die Lampen nicht – wie der Name vermuten lässt – aus Treibholz gefertigt: Hinter der Bezeichnung steckt vielmehr die kraftvoll austreibende Natur, die das Holz in Form gebracht hat. Der Hingucker schlechthin sind die Lampengestelle: Gefertigt aus Wurzeln, Baumstämmen und Geäst stehen sie für Wachstum und Unverwechselbarkeit. Sie werden in aufwendiger Handarbeit verarbeitet. Dabei verwendet der Hersteller nur recycelbare und nachhaltig angebaute Hölzer. Perfekt für die Dekoration oder als eigenständiges Accessoire: Von der Tischlampe bis zur Standleuchte setzen die massivum-Leuchten in jedem Raum einen unwechselbaren Akzent. Sie lassen sich außerdem ideal zu rustikalen Massivholzmöbeln oder zu modern lackierten Kommoden kombinieren.

Ausgefallen und effektvoll
Vier Themen haben die Experten vom stilbüro bora.herke definiert, die stellvertretend für die Tendenzen der kommenden Saison stehen. Cute, Raw, Refined und Mash skizzieren die zukünftigen Lifestyle- und Konsumtrends. Die Fifties feiern bei Cute ihr Comeback, alte Handwerkstechniken werden in neuen Zusammenhängen genutzt: Heiter und adrett werden die fünfziger Jahre durch das Spiel mit Gegensätzen neu interpretiert. Die Frischekur verhilft nostalgischen Mustern, lieblichen Details und traditionellen Materialien zu einem modernen Look, der das Feminine feiert. Refined steht mit reduzierten, klaren Formen sowie durchdachtem und funktionalem Design für eine entspannte Modernität. Die Formgebung wirkt nicht mehr so starr, sie ist weich abgerundet und überzeugt nicht mit architektonischer Strenge, sondern mit Wohlfühlcharakter. Auf der Suche nach einer Definition von neuer Klassik, orientieren sich die Entwürfe neuer Möbel zunehmend an einer zurückhaltenden Formsprache. Ein Trend, der sich zur Patina bekennt und von der Perfektion abkehrt: Raw beschäftigt sich mit Industriedesig; raue, grobe und ungekünstelte Materialien stehen hier im Fokus. Authentische Workwear wird zum Aufhänger für authentisches Möbeldesign, Ideen von Grubenleuchten, Minenarbeitern, Automechanikern, Werkstätten, Garagen stehen beim Entwurf Pate. Offen stehende Schweiß und Metallnähte werden zum Designmerkmal und zur Dekoration. Das Design ist funktional und unverwüstlich. Ebenso raffiniert wie unbeschwert kombiniert Mash, was farbig, fröhlich und ausdrucksstark ist. Effektvolle Farbgebung, ausgefallene Zusammenstellungen, vielfältige ethnische Einflüsse und einzigartige Designs charakterisieren diese fröhliche Trendrichtung, die mit einer emotional aufgeladenen Ästhetik die gesamte Familie anspricht. Der Reiz von neuen Technologien und innovativen Möglichkeiten steht im Gegensatz zum Charme von handgefertigten, emotionalen Produkten. 

Helle Farben für den Frühling
Edles Weiß kombiniert mit kräftigem Wasserblau – der Frühlingstrend 2011 ist ein echter Frischekick und vertreibt den langen, grauen Winter. Mit “springtime“ bietet LEONARDO eine Vielzahl an trendigen Glasprodukten wie Vasen, Tischlichtern und Schalen in den angesagten Farben Blau, Mint und Weiß an. So können Sie zarte Frühlingsblumen perfekt in Szene setzen. Klassiker zum Frühling sind weiße Tulpen und duftende Perlhyazinthen, besonders elegant wirken weiße Akelei und Kamillenblüten. Highlight der Serie „springtime“ von Leonardo ist die klare Glashaube. Sie schützt süße Sweets vor kleinen Naschkatzen und ist gleichzeitig ein Schmuckstück für den gedeckten Tisch.
Ganz im Zeichen des „natural trends“ bietet Leonardo zu Ostern eine Kollektion in pastelligem Mint, edlen Sandtönen und frischem Weiß an. Besonderer Clou ist der Eierteller und die Glaseierbecher mit praktischer Glashaube. Für den perfekt gedeckten Ostertisch im Naturlook gibt es außerdem kleine Glasvasen, Glasdosen, Tisch- und Windlichter mit seidenmatter Oberfläche. Dazu passen grobgestrickte Eierwärmer und frisch gepflückte weiße Blumensträuße aus Tulpen und kleinen Margariten in organisch geformten Vasen. Wer darf nicht fehlen? Der Osterhase selbstverständlich! Ihn gibt es groß und klein, sitzend und stehend.