DE-zentrada-network-Welcome-784-2016

Gewinnen Sie im Großhandelseinkauf als Mitglied im zentrada.network.

Die Leistungen und Services sind exklusiv für Wiederverkäufer mit einer kostenfreien Mitgliedschaft im zentrada.network nutzbar.

Weiter zu mehr Info und kostenfreier Mitgliedschaft ...

Weiter zum Lieferantenübersicht ...

Weiter zum Login ...

 
Produkte
zentrada.magazin
Märkte & Macher
Trends & Themen
16.09.2011
Spielwarentrends 2011
"Toys go green" lautete das Motto der Spielwarenmesse. Nachhaltigkeit spielt in der gesamten Branche eine immer größere Rolle. Verpackung oder auch die Materialien der Spielwaren sind für den Endverbraucher wichtige Kaufkriterien. Insgesamt sind edukative Spiele gefragt. Experimentierkästen und Wissensspiele kommen deshalb gut an.
Bild ISM2011_as2181gr.jpg
Spielwaren sollen nicht nur Spaß bringen, sondern auch in der Entwicklung und Produktion umweltfreundlich sein. Dieser Trend wurde von der Spielwarenmesse in Nürnberg aufgegriffen. „Toys go green“ lautete deshalb auch das Motto in diesem Jahr. Endverbraucher kaufen immer bewusster ein. Nachhaltige Gesichtspunkte spielen dabei eine große Rolle. Auf den Handel kommen somit neue Aufgaben zu. „Vielfältige Aufgaben, insbesondere in der Zertifizierung der Produkte – natürlich auch im Testen“, sieht der Vorstandsvorsitzende der Spielwarenmesse eG, Ernst Kick, auf die Branche zukommen. Der Verbraucher achtet auf Qualität, Material, Sicherheit und die Spielidee. Auf der Spielwarenmesse waren spezielle Themeninseln dazu aufgestellt. Ökologische Materialien, umweltschonende Verpackungen oder Spielideen, die bei Kindern das Umweltbewusstein stärken sollen, wurden vorgestellt. Wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit ist, unterstreicht auch eine Studie, die von der Spielwarenmesse eG in Auftrag gegeben wurde. 450 Konsumenten wurden zu ihrem Verständnis von Nachhaltigkeit, Einkaufs- und Informationsverhalten sowie der Einschätzung der künftigen Entwicklung dieses Segments befragt. Das Ergebnis: Deutlich zeichnet sich ab, dass Verbrauchern Nachhaltigkeit beim Kauf von Spielwaren wichtig ist.

Zauberkasten für Nachwuchsmagier
Aus dem Fernsehen bekannt ist Farid, der sympathische und coole Zauberer. Damit die kleinen und großen Zauberer seine Tricks machmachen können, gibt es von Kosmos den Zauberkasten „Farid – seine coolsten Zaubertricks“. Verblüffende Tricks, die man auch aus seiner TV-Sendung „Streetmagic“ kennt, können erlernt werden. „Von dem Zauberkasten kann man eine Mischung erwarten, die vom Kinder- bis hin zum Erwachsenenrepertoire reicht. Jeder kann Magie in der Schule, am Arbeitsplatz oder in der Diskothek zeigen“, so Farid. Dem Zuschauer werden so Erlebnisse vermittelt. „Die jungen Zauberer können Selbstvertrauen aufbauen, da sie im Mittelpunkt stehen. Sie vermitteln Erlebnisse und trainieren zudem Fingerfertikeit, Konzentration, Ehrgeiz und Geduld“, so Farid.

Experimentierkästen sind gefragt
Experimentierkästen sind der Trend schlechthin, wenn es um Spielwaren geht. Ein Beispiel dafür ist der Experimentierkasten „Easy Energy“ von Kosmos. Die kleinen Nachwuchsforscher erfahren, wie ein Generator funktioniert und was eine Solarzelle macht. Wie baut man sich ein Windkraftwerk und wozu dient ein Kondensator? Fragen, die selbst Erwachsene vor eine große Hürde stellen und die Kinder mit dem Experimentierkasten spielerisch beantworten und erforschen können. Der Experimentierkasten enthält alle Materialien zum Bau von 100 Experimenten. Vom einfachen Stromkreis mit Schalter Leuchtdiode bis zur selbstgebauten Solaranlage mit Stromspeicherakku. Folgende Themen werden behandelt: Stromkreis, Leiter und Nichtleiter, Motor und Generator, Wasserkraft, Windkraft, Solarstrom, Windmesser, Licht aus Wasserenergie, Strom- und Spannungsmessung, Wirkungsgrad, Akkus richtig laden und entladen. 

Nachwuchsforensiker aufgepasst!
Sich wie ein richtiger Kriminologe fühlen und auf Verbrecherjagd gehen – das ist möglich mit dem Experimentierkasten „Spurensicherung am Tatort“ von Ravensburger. Dank der Tipps und Tricks von Forensik-Experte Dr. Mark Benecke werden Hobby-Detektive zu echten Spurensicherern. Beispielsweise ist es möglich, Fingerabdrücke zu nehmen und DNA zu isolieren. „Man bekommt bei diesem Experimentierkasten einen klaren Blick für Details und lernt auch dabei, die Veränderungen kleiner Details zu erkennen – so, wie das ein richtig guter Kriminologe auch macht“, so Heinrich Hüntelmann, Pressesprecher Ravensburger AG. 

Wissensspiele kommen gut an
Ebenfalls auf der Spielwarenmesse vorgestellt wurde das kommunikatives Familienspiel: „Welt der Wunder“. Es ist ein Familienspiel, bei dem eine Mischung aus Wissen, Lernfähigkeit und Cleverness entscheidet, wer gewinnt. Wer das Spielbrett mit seinem Spielstein einmal umrundet und das Zielfeld zuerst erreicht, ist Sieger. Eine Partie dauert, je nach Anzahl der Spieler, zwischen 30 und 60 Minuten. Das Besondere des Spiels ist, dass neben Wissen und Lernfähigkeit auch Geschicklichkeit beim Erklären zum Gewinnen beitragen können. Es werden verschiedenste Sinne durch unterschiedliche Aufgaben aktiviert. „Wir haben uns bemüht, das Spiel interaktiver zu machen. Wenn man schlau ist, hat man eine Chance. Ebenso hat man aber auch gute Möglichkeiten, wenn man interaktiv ist und Wissensfragen geschickt umgeht“, erklärt der Journalist und Moderator Hendrik Hey, der bei der Entwicklung des Wissensspiels vor allem auch ein Ziel erreicht sieht: „Es ist ein dynamisches Spiel für die ganze Familie, bei dem auch viel gelacht wird.“ 

Spielwarenmesse mit neuer Laufzeit
Einen Tag früher als bisher wird die Spielwarenmesse im kommenden Jahr beginnen. Damit greift die Spielwarenmesse eG den Wunsch zahlreicher Aussteller und Besucher auf. Diese sprachen sich für einen früheren Messestart innerhalb der Woche aus, da ihnen so mehr zusammenhängende Werktage zur Verfügung stehen. Beginn ist somit Mittwoch, der 1. Februar 2010. In den letzten Jahren fand die Messe von Donnerstag bis Dienstag statt.

Die Gewinner des ToyAward 2011

Kategorie: Baby&Infant (0-2Jahre)
Stack ’N’ Spray Fountain von Yookidoo – Mit dem Stack ‘N’ Spray Fountain von Yookidoo können schon Babys ihren ersten Springbrunnen in der Badewanne bauen. Dabei werden die Cups aufeinander gesetzt. Kein Brunnen ist dabei wie der andere – die Fontänen verändern sich mit der Zusammenstellung der Elemente.

Kategorie: PreSchool (3-5 Jahre)
Storio von VTech Electronics Europe GmbH – Storio ist ein multimediales Lern- und Spielsystem in Tablet-Optik mit robustem Touch-Display. Der Mini-Computer lässt sich mit den Fingern oder einem Stift steuern, die Bedienung ist intuitiv. Storio liest Bücher vor und unterstützt spielerisch beim Lernen.

Kategorie: SchoolKids (6-10 Jahre)
Spynet Video Watch von Jakks Pacific – Die Spynet Video Watch ist für junge, ambitionierte Hobby-Agenten: Dank vielfältiger echter Funktionen wie beispielsweise einem Lügendetektor-Test oder einer Videokamera mit Aufzeichnungsmodus gehört dieses multimediale Werkzeug zur Grundausstattung von James Bond & Co. Alle aufgezeichneten Daten können schnell via USB-Stick auf den Computer geladen und anschließend an Freunde gemailt werden.

Kategorie: Teenager&Family (über 10 Jahre)
Orbis (Basic Set) von Revell GmbH & Co. KG – Trendige Bilder in Airbrush-Optik lassen sich mit dem Orbis Basic Set auf Papier zaubern. Der Kompressor versteckt sich in einem schicken Kugeldesign, das Platz zum Unterbringen von Stiften und Spritzpistole bietet. Die Patronen werden mit dem Easy-Color-Click-System in die Pistole gesteckt – lästiges Umfüllen und Reinigen entfällt.

Kategorie: SpecialAward Green Toys
E-Rangers Future Base von Playmobil/geobra Brandstätter GmbH & Co. KG – Junge Forscher können auf Future Planet ein neues Ökosystem aufbauen und sich dabei spielerisch mit den Herausforderungen der Zukunft auseinander setzen. Ein Hauptaugenmerk richtet der Hersteller Playmobil dabei auf das Thema erneuerbare Energien.